Ballfangzaun

Anwendungsbeispiele

Standard Oberflächen

Farbe RAL Beispiel *
Moosgrün
Dunkelgrün
Anthrazit
Tiefschwarz
6005
6009
7016
9005
 
 
 
 
Korrosionsschutz Beispiel *
feuerverzinkt DIN EN ISO 1461
feuerverzinkt DIN EN ISO 1461 und zusätzlich pulverbeschichtet RAL Standard­farbe nach Wahl
Vorverzinkt, Polyester-Pulverbeschichtung (Dicke 80 μm, Härte 80 nach Buchholz)
RAL  Sonderfarben, z.B. Vereinsfarben auf Anfrage!
(* Farben können auf Ihrem Ausgabegerät abweichen)
SF Farbe RAL Beispiel *
I Moosgrün
Dunkelgrün
Anthrazit
6005
6009
7016
 
 
 
II Betongrau
Steingrau
Schwarz
Reinweiß
7023
7030
9005
9010
 
 
 
 
III Feuerrot
Enzianblau
Sepiabraun
3000
5010
8014
 
 
 
LKS Korrosionsschutz Beispiel *
I feuerverzinkt DIN EN ISO 1461
II galvanisch verzinkt DIN 50961 und zusätzlich pulverbeschichtet RAL Standard­farbe nach Wahl SF I/II/III
III feuerverzinkt DIN EN ISO 1461 und zusätzlich pulverbeschichtet RAL Standard­farbe nach Wahl SF I/II/III
RAL  Sonderfarben, z.B. Vereinsfarben auf Anfrage!
(* Farben können auf Ihrem Ausgabegerät abweichen)
Farbe RAL Beispiel *
Moosgrün
Anthrazit
6005
7016
 
 
Korrosionsschutz Beispiel *
feuerverzinkt DIN EN ISO 1461
feuerverzinkt DIN EN ISO 1461 und zusätzlich pulverbeschichtet RAL Standard­farbe nach Wahl
RAL  Sonderfarben, z.B. Vereinsfarben auf Anfrage!
(* Farben können auf Ihrem Ausgabegerät abweichen)
Farbe RAL Beispiel *
Moosgrün
Anthrazit
6005
7016
 
 
Korrosionsschutz Beispiel *
feuerverzinkt DIN EN ISO 1461
feuerverzinkt DIN EN ISO 1461 und zusätzlich pulverbeschichtet RAL Standard­farbe nach Wahl
RAL  Sonderfarben, z.B. Vereinsfarben auf Anfrage!
(* Farben können auf Ihrem Ausgabegerät abweichen)

Ausführungen

Einsatzbereich

Diese Art von Zaunsystem wird speziell für

verwendet. Es dient als verlässliche Sicherheitsbegrenzung zum Schutz des umliegenden Geländes vor umherfliegenden Bällen, als auch vor unberechtigtem Zugang des Sport- oder Spielgeländes.

Anforderungen

Ballfangzäune sind schon aufgrund ihre Höhe (bis zu 8m) größeren Beanspruchungen ausgesetzt als übliche Zaunsysteme. Die Doppel­stabgitter müssen äußerst robust gebaut sein, müssen aber auch eine gewisse Elastizität zulassen. Verstärkte Pfostensysteme neh­men die erhöhten statischen Belastungen auf.

Ballfangzäune dürfen gemäß »  Ver­ord­nung zur Durch­führung des Bundes­immissions­schutz­gesetzes – Sport­an­lagen­lärm­­schutz­­ver­­­ord­nung « keine störende Lärmquelle darstellen. Gerade innerhalb von Wohngebieten können scheppernde Metallgitter einen erheblichen Störfaktor darstellen.

Die von uns verbauten Kunststoff Abstandshalter vermeiden eine Berührung der Gittermatten mit den Zaunpfosten und sorgen so für eine optimale Geräuschdämpfung.

Ballfangzäune können je nach Anforderung auch in Kombination mit Netzen verbaut werden.

Qualitätsmerkmale

Weiterführende Links